Wasserverbrauch

Sichere Versorgung für alle

In Frankfurt muss nicht nur das Trinkwasser für die mehr als 730.000 Einwohnerinnen und Einwohner (2016) bereitgestellt werden, sondern zugleich für mehr als 330.000 Einpendlerinnen und Einpendler – auch wenn diese weniger ­Wasser verbrauchen. Die bezogene Wassermenge und die Anlagen für die ­Wasser­versorgung sind daher auf über eine Million Verbraucher täglich ausgelegt.

In den Jahren zwischen 1990 und 2001 hat die Stadt Frankfurt am Main ihren Trinkwasserverbrauch mit dem Projekt ­„Rationelle Wassernutzung in Frankfurt am Main“ um etwa 22 Prozent verringert. Dieser Erfolg konnte trotz steigender Einwohnerzahl über einen langen Zeitraum hinweg auf gleich niedrigem Niveau stabilisiert werden. Inzwischen zeigt sich das Bevölkerungswachstum der Stadt auch im Trinkwasserverbrauch von Haushalten und Kleingewerbe.

Zahlen & Fakten

Der Wasserverbrauch blieb nach Verringerung lange Zeit konstant und wächst nun mit dem Bevölkerungswachstum.

(in Millionen m³/Jahr)